Was wir machen

Die Wolfgang Hamann Stiftung fördert Personen, Einrichtungen, Initiativen und Vereine nach den in der Satzung festgelegten Stiftungszwecken. Sie unterstützt und hilft jungen Menschen und versucht sie stark zu machen. Dabei konzentriert sie sich auf diejenigen, die vom Bildungssystem, von ihren Eltern oder von ihrem sozialen Umfeld nur wenig Unterstützung erhalten. Die Wolfgang Hamann Stiftung stützt sich auf lokale Netzwerke und arbeitet mit wichtigen Bildungspartnern zusammen:

Musikschule Hilden
So besteht seit einigen Jahren eine dauerhafte und erfolgreiche Partnerschaft mit der Musikschule der Stadt Hilden. Hier erhalten nicht nur begabte Musikschüler und Musikschülerinnen durch die Übernahme des Schulgeldes eine individuelle finanzielle Unterstützung, sondern es werden auch gezielt Gruppenprojekte zur Talentförderung und Entwicklung ermöglicht.

Zupf-Ensemble Bundeswettbewerb 2016
Foto Musikschule Hilden

Beispielhaft werden noch folgende Förderprojekte mit Netzwerkpartnern dargestellt:

Lernpaten Hilden
Die Lernpaten in Hilden helfen Schülern und Schülerinnen, die deutliche Lernschwächen haben. Sie helfen bei den Hausaufgaben und begleiten die Schüler und Schülerinnen in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen während der gesamten Schulzeit. Die Lernpaten arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und organisieren sich selbst. Sie haben bereits mehrere Preise und Auszeichnungen für ihre Arbeit erhalten. Die Wolfgang Hamann Stiftung finanziert den jährlichen Lernpatenausflug, der den geförderten Kindern ein wertvolles Freizeiterlebnis mit nachhaltiger Wirkung ermöglicht.

Gemeinschaftsgrundschule Schulstrasse
Die Wolfgang Hamann Stiftung macht es möglich, dass die Schule in Kooperation mit dem Schauspielhaus Düsseldorf den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit bieten kann, ein Theater kennenlernen und besuchen zu können. Zudem finanziert die Stiftung zur Stärkung der Integration und Inklusion ein interaktivesTrommelprojekt, um das Selbstwertgefühl zu stärken. Mit der Förderung eines Voltigierkurses für Inklusionskinder unterstreicht die Stiftung ihr Engagement für eine gelingende Inklusion.

Schüler- und Schülerinnen der GGS Schulstrasse. Foto GGS Schulstrasse

Flüchtlingshilfe der Stadt Hilden
Mit der Unterstützung der Wolfgang Hamann Stiftung wird es der Stadt Hilden möglich, traumatisierten und unbegleiteten Flüchtlingskindern eine wichtige stabilisierende Integrationshilfe zu geben. Unsicherheit, verborgene Ängste und Minderwertigkeitsgefühle lösen bei diesen jungen Menschen oft zwischenmenschliche Konflikte aus. Die Stiftung bezuschusst einen Halbjahreskurs, der die Teilnehmer entsprechend schult und trainiert.

Präventionsprojekt der Stadt Hilden
Die Stadt Hilden hat ein wertvolles Präventionsprojekt „Gemeinsam gegen Cybermobbing“ entwickelt, um Jugendliche für die Gefahren im digitalen Raum zu sensibilisieren und ihnen adäquate Handlungsstrategien zu vermitteln. Aktuelle Studien belegen, dass schon jeder dritte Jugendliche Opfer von Cybermobbing wurde. Die Wolfgang Hamann Stiftung finanziert dieses wichtige Präventionsprojekt.

Schüler und Schülerinnen der GGS Schulstrasse Theateraufführung. Foto GGS Schulstrasse

Frühere Projekte
In der Vergangenheit wurden zahlreiche weitere Projekte mit und für benachteiligte Kinder und Jugendliche durch die Wolfgang Hamann Stiftung initiiert und gefördert. Dazu zählt eine nachhaltige Unterstützung des Friedensdorfes Oberhausen, einer integrativen Kindertagesstätte, einer Grundschule im sozialen Brennpunkt und des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Düsseldorf.

Links
Musikschule Hilden:
https://www.hilden.de/sv_hilden/Besser%20lernen/Musikschule/

Gemeinschaftsgrundschule Schulstraße Hilden:
http://www.ggs-schulstrasse.de/

Friedensdorf Oberhausen:
https://friedensdorf.de/

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf:
https://www.deutscher-kinderhospizverein.de

Lernpaten Hilden:
http://www.lernpaten-hilden.de